Kontraindikationen

In folgenden Krankheitsfällen massiere ich nicht:

- Akute Erkrankungen: z.B. Fieber / Grippe
- Infektionskrankheiten
- Schwere Herz-Kreislaufkrankheiten
- Unmittelbar nach Operationen
- Starke Krampfadern oder
- Schwerwiegende Gefäßerkrankungen
- Hämatome
- Veränderte Blutgerinnung (Bluter)
- Frakturen
- Akute Bandscheibenvorfälle
- Lymphatische Schwellungen
- Tumore und bei deren Therapie
- Entzündete Hautkrankheiten, offene Wunden
- Verbrennungen
- Schwangerschaft


Im Falle anderer bzw. nicht genannter Krankheiten, sprechen Sie vor einem Massage-Termin bitte mit Ihrem behandelnden Arzt.

Evtl. könnte man als begleitende ärztl. Behandlung über eine
Reiki-Energie-Anwendung

zur Aktivierung und Förderung der Selbstheilungskräfte nachdenken, aber auch hierzu befragen Sie bitte vorher Ihren Arzt.




Alle angebotenen Massage-Arten dienen der Prävention (Gesundheitsvorsorge und Gesundheitserhaltung) und Entspannung von Körper, Geist und Seele am gesunden Menschen. Sie ersetzen keine therapeutisch oder ärztlich verordnete Behandlungen.